U 13 erreicht Westfalen-Endrunde

Knapper hätte das Ergebnis nicht ausfallen können. Nach drei Spielrunden und Punkt- und Torgleichheit musste am Ende das Los über den Einzug in die Westfalen-Endrunde entscheiden. Gegen den vermeintlich schwersten Gegner, den U12-ARAG-Cup Sieger STP Bochum, musste der Stützpunkt Siegen-Wittgenstein als Erstes antreten.Die Bochumer setzen unsere heimischen Kicker direkt unter Druck und erzielten Mitte der ersten Halbzeit das 1:0. Durch gezieltes Pressing zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der Ausgleichstreffer erzielt werden. In dieser Drangphase hatten unsere Fußballtalente mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß, konnten aber nicht einnetzen. Die ungenutzten Chancen wurden vom STP Bochum eiskalt bestraft, die den 2:1 Führungstreffer erzielten und kurz vor Ende noch auf 3:1 erhöhen konnten.

Besser lief es im zweiten Spiel gegen den STP Soest, welches unsere heimischen Kicker souverän mit 5:1 für sich entschieden.

Das dritte Spiel gegen den STP-Herne war an Spannung nicht zu überbieten. Nach einer souveränen 2:0-Führung erzielte der STP-Herne 90 Sekunden vor dem Ende den 1:2-Anschlusstreffer und im direkten Gegenzug erzielten unsere Fußballtalente das 3:1. Damit hatten der STP Siegen-Wittgenstein und der STP Herford beide 6 Punkte und 9:5 Tore. Die Regularien sahen vor, dass dann das Los entscheiden musste.

Dieses Mal war das Glück auf der Seite unserer heimischen Kicker, sodass sie als Zweitplatzierter hinter dem STP Bochum an der Endrunde teilnehmen dürfen, die am 13. und 14. Oktober in der Sportschule Kaiserau stattfindet. Vorrangiges Ziel des Trainerduos Bächle/ Dickel bei diesem Sichtungsturnier der besten acht Stützpunkt-Mannschaften aus Westfalen wird auch dort sein, die einzelnen Fußballer so in Szene zu setzen, dass sie sich für die Westfalenauswahl empfehlen können.

Ein besonderer Dank gilt den Eltern für die zahlreiche Unterstützung während des Turniers und den Vereinstrainern für die gute Zusammenarbeit.